Kath. Pfarrei  St. Jakobus Thurndorf

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf das kirchliche Leben. Unter Beachtung der Regelungen aus dem Schutzkonzept der bayerischen Diözesen finden nach Abstimmung mit der bayerischen Staatsregierung Gottesdienste statt.





Marienmonat Mai
"Feste zur Ehren der Gottesmutter"

Der Mai gilt kirchlich traditionell als "Marienmonat". Die Gottesmutter wird in der christlichen Spiritualität zugleich als Sinnbild für die lebensbejahende Kraft des Frühlings und seine überbordende Fruchtbarkeit verstanden und etwa als "Maienkönigin" verehrt. Wie sehr Maria mit dem Frühling verbunden wird, zeigt sich unter anderem in dem Umstand, dass auf der südlichen Halbkugel der Marienmonat nicht im Mai, sondern im November, dem dortigen Frühling gefeiert wird. Maria steht am Beginn des Heilswerkes Gottes und symbolisiert somit den "Frühling des Heils".

"Der Monat Mai regt uns an, in besonderer Weise über Maria nachzudenken und von ihr zu sprechen.
 Ja, dies ist in der Tat ihr Monat". (Johannes Paul II)



+ + + Gottesdienste aus dem Bamberger Dom Live-Stream + + +

+++ Weitere Infos unter Erzbistum Bamberg +++


Gebetsanliegen des Papstes
            für den Monat Mai 2021

« Beten wir für die in der Welt der Finanzen Verantwortlichen, dass sie zusammen mit den Regierungen diese Welt gut ordnen und so die Bürger vor den Gefahren der von der Realwirtschaft entkoppelten Finanzmärkte schützen.»

Kath. Pfarrei St. Jakobus Thurndorf
 Hauptstraße 7, 91281 Kirchenthumbach

Email: pfarrei.thurndorf@erzbistum-bamberg.de
www.st-jakobus-thurndorf.de