Kath. Pfarrei  St. Jakobus Thurndorf

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf das kirchliche Leben. Unter Beachtung der Regelungen aus dem Schutzkonzept der bayerischen Diözesen finden nach Abstimmung mit der bayerischen Staatsregierung Gottesdienste statt.




900 Jahre Thurndorf
1121 ~ 2021

Pontifikalamt mit unserem H. H. Erzbischof Dr. Ludwig Schick
am Sonntag, 31.10.2021 um 10 Uhr in Thurndorf.

Anlässlich unseres Jubiläums – 900 Jahre Thurndorf wird uns unser H. H. Erzbischof Dr. Ludwig Schick besuchen und mit uns ein Pontifikalamt feiern.
Die musikalische Gestaltung werden der Kirchenchor, der Kinder- und Jugendchor und die Blaskapelle übernehmen. Alle Vereine mit ihren Fahnen sind ganz herzlich zur Teilnahme eingeladen. Ganz besonders laden wir auch unsere Erstkommunionkinder, Firmlinge, alle Kindergartenkinder und unsere jungen Familien ein.
Bei trockenem Wetter findet der Gottesdienst im Freien am Turmstumpf statt. Bei schlechtem Wetter werden wir den Gottesdienst in unserer Pfarrkirche feiern.

Nur in der Pfarrkirche müssen wir die 3G-Regeln anwenden:
  • Geimpft – Nachweis in Papier oder digitaler Form
  • Genesen – Nachweis durch Beleg
  • Getestet – amtl. Schnelltest max. 24 Std. oder zugelassener PCR-Test max. 48 Std.
So können wir auf die Abstandsregeln verzichten und möglichst vielen Gläubigen einen Platz anbieten. Die Nachweise werden am Eingang kontrolliert. Wir bitten um Verständnis. Die medizinischen Masken müssen während des Gottesdienstes getragen werden.

Zur besseren Planung bitten wir um Ihre Anmeldung bis Freitag 29.10.2021.
Bitte melden Sie sich telefonisch 09647-300 freitags von 9.00 – 11.00 Uhr im Pfarrbüro oder per E-Mail pfarrei.thurndorf@erzbistum-bamberg.de an.
Wir laden Sie alle ganz herzlich ein. Feiern wir miteinander dieses Jubiläum.


Rosenkranzmonat Oktober



Traditionell gilt der Oktober als Rosenkranz-Monat und ist, wie der Monat Mai, in besonderer Weise Maria geweiht. Er wird zum Anlass genommen verstärkt das Leben Jesu mit dem Gebet des Rosenkranzes zu betrachten. Diese Gebetsform ist schon seit dem 12./13. Jahrhundert bekannt. Damals nannte man den Rosenkranz jedoch noch Pater-Noster-Schnüre, weil es im 13. Jahrhundert in ganz Europa den Berufsstand der „Pater-Noster-Macher“ gab. Der heute übliche Rosenkranz hat sich im 15. Jahrhundert aus alten Mariengebeten entwickelt.

Eine Legende besagt, das der heilige Dominikus, der Stifter des Predigerordens der Dominikaner, die heutige Form des Rosenkranzes 1208 bei einer Marienerscheinung empfangen und in seinem Orden eingeführt haben soll. Die fromme Erzählung berichtet weiter, dass Maria den Rosenkranz Dominikus als Waffe im Kampf gegen die Albigenser geschenkt habe. Seit jeher spielt daher der Rosenkranz in der Spiritualität der Dominikaner eine Rolle.










+ + + Gottesdienste aus dem Bamberger Dom Live-Stream + + +

+++
Weitere Infos unter Erzbistum Bamberg +++




Gebetsanliegen des Papstes
            für den Monat Oktober 2021

« Beten wir, dass alle Getauften für das Evangelium eintreten und bereit sind für die Sendung eines Lebens, das die Freude an der Frohen Botschaft bezeugt.»

Kath. Pfarrei St. Jakobus Thurndorf
 Hauptstraße 7, 91281 Kirchenthumbach

Email: pfarrei.thurndorf@erzbistum-bamberg.de
www.st-jakobus-thurndorf.de