Kath. Pfarrei  St. Jakobus Thurndorf

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf das kirchliche Leben. Unter Beachtung der Regelungen aus dem Schutzkonzept der bayerischen Diözesen finden nach Abstimmung mit der bayerischen Staatsregierung Gottesdienste statt.







Dieselben Glocken,
die zum Gottesdienst rufen, läuten das neue Jahr 2022 ein.


Ein gesundes, glückliches und frohes neues Jahr 2022!








Taufe des Herrn: Neues Fest mit alter Tradition



In der Weihnachtszeit schaut die Kirche auf die Menschwerdung Gottes und die Kindheit Jesu. Sie endet mit dem ersten öffentlichen Auftreten Jesu, von dem die Evangelien berichten: seiner Taufe.

In der Weihnachtszeit gedenkt die Kirche vor allem der Kindheit Jesu: Gott ist Mensch geworden, er wird geboren und beschnitten, er ist mit seinen Eltern auf der Flucht vor der Verfolgung durch Herodes. Mit der Taufe des Herrn, die die Weihnachtszeit beschließt, beginnt etwas Neues: Das öffentliche Auftreten Jesu. In der Liturgie wird das festliche Weiß der Gewänder zuletzt an diesem Sonntag nach Epiphanie, also zwischen dem 7. und 13. Januar, getragen. Tags darauf beginnt die Zeit im Jahreskreis, das Weiß weicht den grünen Gewändern.

Was an diesem Tag gefeiert wird, steht in der Bibel. Drei Evangelisten – Markus, Matthäus und Lukas – berichten von der Taufe Jesu im Jordan durch Johannes den Täufer. Auch der Evangelist Johannes nimmt Bezug darauf, allerdings ohne Schilderung der Taufe selbst. Bei Lukas und Markus wird das Geschehen sehr knapp geschildert, Matthäus berichtet etwas ausführlicher: Jesus kommt zu Johannes an den Jordan, um sich taufen zu lassen. Allen drei Überlieferungen gemeinsam ist neben der Taufe durch Johannes der Zuspruch Gottes: Der Himmel tut sich auf, der Heilige Geist kommt in Gestalt einer Taube auf Jesus herab, eine Stimme aus dem Himmel nennt ihn "geliebten Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe".



Dreikönigssingen 2022

„Gesund werden – gesund bleiben.
Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion.

Auf dem Plakat strahlt uns der fünfjährige Benson aus dem Südsudan an. Er war beim Mangopflücken vom Baum gefallen und hatte sich verletzt. Dank eines von den Sternsingern unterstützten Krankenhauses konnte ihm schnell geholfen werden.

Die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika steht bei der Sternsingeraktion im Mittelpunkt. Wir zeigen den Sternsingern, warum gerade dort die Gesundheit vieler Kinder gefährdet ist und wie in Sternsinger-Projekten geholfen wird. Denn Gesundheit ist ein Kinderrecht weltweit!

Das Plakat zur Aktion Dreikönigssingen 2022: Benson ist fünf Jahre alt und lebt im Südsudan. Nach einem Sturz vom Mangobaum brachte seine Mama ihn zu Fuß den langen Weg ins Krankenhaus.










+ + + Gottesdienste aus dem Bamberger Dom Live-Stream + + +

+++
Weitere Infos unter Erzbistum Bamberg +++


Gebetsanliegen des Papstes
            für den Monat Januar 2022

« Wir beten für alle, die unter religiöser Diskriminierung und Verfolgung leiden; ihre persönlichen Rechte mögen anerkannt und ihre Würde geachtet werden, weil wir alle Schwestern und Brüder einer einzigen Familie sind.»

Kath. Pfarrei St. Jakobus Thurndorf
 Hauptstraße 7, 91281 Kirchenthumbach

Email: pfarrei.thurndorf@erzbistum-bamberg.de
www.st-jakobus-thurndorf.de